Sie befinden sich hier:   Tennis in Rheinhessen

Ergebnisse Jugend-Rheinhessenmeisterschaft

Dienstag, 08. Dezember 2015

TSC Mainz (4 Titel), TC Boehringer Ingelheim (2 Titel), TV 1846 Alzey und TC Weiler (jeweils 1 Titel) stellen die neuen Rheinhessen-Meisterinnen und Meister.

Ingelheim: Ein Hauch professioneller Turnieratmosphäre kam bei den Halbfinals auf, die im Rahmen der Schiedsrichterausbildung unter besonderer Beobachtung standen. Mit insgesamt 100 Teilnehmern in acht Konkurrenzen war Geschäftsführer Marco Lauderbach nach zuletzt sinkenden Meldungen sehr zufrieden. Und das erstaunlich hohe Niveau, der couragierte Spielwitz bei den Jüngsten, den Junioren U10, freute die anwesenden Trainer. Wie im Vorjahr präsentierten sich auch Spieler von kleineren Vereinen mit guten Leistungen: Benjamin Kessler vom TC Weiler und Philipp Jacob vom TV 1846 Alzey wurden in ihrer Altersklasse jeweils Rheinhessenmeister.

Bei den Junioren U18 setzte sich Lokalmatador Marcel Schomburg vom gastgebenden TC Boehringer Ingelheim nach einem Fehlstart im ersten Satz des Viertelfinales erwartungsgemäß bis ins Endspiel durch. Dort traf er auf die Nummer zwei der Setzliste, Mats Hippchen vom TSC Mainz. Konnte Schomburg im ersten Durchgang noch von seiner besseren Laufarbeit und  den richtigen Bällen im entscheidenden Moment profitieren, musste er im zweiten Satz dem Siegeswillen seines Gegners Tribut zollen. Hippchen zum Kurswechsel: „Im ersten Satz hatte ich keine Chance, machte zu viele Fehler. Dann stellte ich mein Spiel um, ging aggressiver in die Ballwechsel, und auch der Aufschlag kam besser.“ Nach dem mentalen und physischen Kraftakt belohnte sich der TSC-Nachwuchsspieler selbst, indem er im Match-Tiebreak mit 10:5 die Oberhand behielt und einen verdienten Titelgewinn feiern konnte.  

Im Feld der Junioren U16 wurde Philipp Jacob seiner Favoritenrolle gerecht. Im Finale traf der Vertreter des TV 1846 Alzey auf den hoch gewachsenen Henri Bach (TSC Mainz), der sich durch einen unkonzentrierten, jeden Punktverlust kommentierenden Auftritt zu viele unerzwungene Fehler leistete. So nutzte Jacob mit druckvollen Schlägen geschickt den mangelhaften Rhythmus seines Kontrahenten und sicherte sich ohne Probleme die Rheinhessenmeisterschaft. In der Altersklasse der Junioren U14 duellierten sich im Endspiel zwei Vertreter des TC Boehringer Ingelheim. Der topgesetzte Julius Diel musste wie vor einem Jahr gegen Tobias Schomburg um den Titelgewinn kämpfen. Das über weite Strecken unspektakuläre, faire Match entschied Schomburg mit einem glatten 6:4 und 6:1 am Ende für sich.

Ohne große Überraschung verlief auch die Konkurrenz der Junioren U12. Die Nummer eins der Setzliste, Benjamin Kessler vom TC Weiler, ließ sich in keinem seiner Spiele aus der Ruhe bringen und wurde so völlig ungefährdet neuer Rheinhessenmeister. Im Finale stand ihm mit Noah Wotschke ein gleichaltriger Vereinskamerad gegenüber, der zuvor den an Position zwei geführten Mats Geyrhofer (TSC Mainz) ausgeschaltet hatte. Doch Kessler beendete dessen kurzen Höhenflug mit einem vielleicht etwas zu deutlichen 6:0- und 6:2-Sieg.  

Als eine Klasse für sich entpuppte sich der Wettbewerb der Junioren U10. Der als Favorit ins Rennen gestartete Finn Thielen vom TSC Mainz lieferte seinem Herausforderer um den Titelgewinn, dem Ingelheimer Maximilian Markov, einen hochdramatischen, spannenden Showdown. Selbst wenn er seinen zwei Jahre jüngeren Gegner in größte Bedrängnis brachte, musste Thielen immer mit einem unerreichbaren Passierball oder Longline-Konter Markovs rechnen. So hatte der Mainzer mit 6:3 und 6:4 am Ende das glücklichere Händchen in diesem Finale auf höchstem Niveau.

Mit derselben Leidenschaft kämpfte Maximilians Schwester, Martina Markov, im Endspiel der Juniorinnen U14 gegen ihre Trainingspartnerin Alicia Taubert. Die beiden Ingelheimerinnen schenkten sich keinen Punkt, nahmen einander ständig den Aufschlag ab. Insbesondere die konzentrierte, präzise Spielweise Markovs setzte die zwei Jahre ältere Favoritin mächtig unter Druck. Denkbar knapp deshalb auch das Endergebnis und der Sieg für Taubert im Match-Tiebreak: 6:2, 3:6 und 10:7. Dagegen hatte Aylin Poppe vom TSC Mainz in der Altersklasse U12 wenig Mühe, die Rheinhessenmeisterschaft für sich zu entscheiden. Die ungesetzte Marie Heinritz (TV 1846 Alzey) stand im Finale beim ungefährdeten 6:1- und 6:0-Sieg der Mainzerin auf verlorenem Posten. Die Gruppenspiele bei den Juniorinnen U10 gewann mit Viktoria Graudins, die Sophia Litueva (TC Boehringer Ingelheim) und Hanna Smith (SVW Mainz-Weisenau) besiegte, ebenfalls eine Spielerin des TSC Mainz.

Josef Nagel

Die Ergebnisse:

Juniorinnen U 14

Viertelfinale: Taubert (TC Boehringer Ingelheim) – Einsfeld (TSV 1881 Gau-Odernheim) 6:1, 6:1; Beth – Gaudagnino (beide TSC Mainz) 6:1, 6:0; Markov, Martina (TC Boehringer Ingelheim) -  Puscher (TSV 1881 Gau-Odernheim) 6:2, 6:0; Jacob (TV1846 Alzey) – Kitzinger (TC Nieder-Olm) 6:1, 6:1;

Halbfinale: Taubert – Beth 6:1, 6:1; Markov – Jacob 6:3, 6:0.   

Finale: Taubert –Markov 6:2, 3:6, 10:7.

 

Juniorinnen U 12:

Viertelfinale: Poppe (TSC Mainz) – Nöldner (TC Weiler) 6:0, 6:0; Küttner (TC Boehringer Ingelheim) – Lipp (TSC Mainz) 6:2, 6:2; Heinritz (TV 1846 Alzey) – Lazic (TSV Schott Mainz) 6:1, 6:0; Wülfken o. Sp.

Halbfinale: Poppe – Küttner 6:1, 6:4; Heinritz o. Sp.;

Finale: Poppe – Heinritz 6:1, 6:0.

 

Juniorinnen U 10

Gruppenspiele: Graudins (TSC Mainz) – Smith (SVW Mainz-Weisenau) 7:5, 4:6, 10:8; Graudins – Litueva (TC Boehringer Ingelheim) 6:3, 6:3; Litueva – Smtih 4:6; 7:6, 10:8.

Endstand: 1. Graudins, 2. Litueva, 3. Smith.

 

Junioren U 18

Viertelfinale: Schomburg, Marcel (TC Boehringer Ingelheim) – Schöffel (TSC Mainz) 1:6, 6:0, 10:4; Fürsicht (TC Boehringer Ingelheim) – Laws (TV 1846 Alzey) 6:2, 6:0; Bingenheimer (TC 1988 Jugenheim) – Kloster (DJK TV Mainzer Sand) 6:1, 6:1; Paul (TC Weiler) –Nitschke (TSC Mainz) 6:2, 6:2; Hippchen (TSC Mainz) – Noll (TSV Schott Mainz) 6:2, 6:0.

Halbfinale: Schomburg – Bingenheimer 6:2, 6:2; Hippchen – Nitschke 6:2, 6:1.

Finale: Hippchen – Schomburg 3:6, 6:1, 10:5.

 

Junioren U 16

Viertelfinale: Jacob (TV 1846 Alzey) – Ellies (TC Landskrone Oppenheim) 6:0, 6:0; Kim (TSC Mainz) – Jäger (TC Bürgerweide Worms) 6:0, 6:0; Anthofer (TC Rot-Weiß Worms) 6:1, 6:1; Bach (TSC Mainz) – Fischer (TC Weiler) 6:3, 6:1.

Halbfinale: Jacob – Kim 6:2, 6:4; Bach – Anthofer 6:3, 6:2.

Finale: Jacob – Bach 6:2, 6:4.  

 

Junioren U 14

Viertelfinale: Diel (TC Boehringer Ingelheim) – Huber (TSC Mainz) 6:3, 6:2; Matthei (TSC Mainz) - Paul (TC Weiler) 6:1, 6:1; Hitzemann (DJK TV Mainzer Sand) – Slupik (TC Weiler) 6:1, 6:2; Schomburg, Tobias (TC Boehringer Ingelheim) – Mildenberger (TV 1846 Alzey) 7:5, 6:3.

Halbfinale: Diel – Matthei 6:3, 6:2; Schomburg – Hitzemann 6:2, 0:6, 10:5.

Finale: Schomburg – Diel 6:2, 0:6, 10:5.

 

Junioren U 12

Viertelfinale: Kessler – Kopp (beide TC Weiler) 6:3, 6:2; Weller (TC Boehringer Ingelheim) – Kruse (TSC Mainz) 6:0, 6:0; Wotschke (TC Weiler) – Kirchner (TSC Mainz) 6:4, 1:6, 10:4;

Geyrhofer (TSC Mainz) - Hamacher (TC Boehringer Ingelheim) 5:7, 7:5, 13:11.

Halbfinale: Kessler – Weller 6:0, 6:2; Wotschke – Geyrhofer 6:3, 6:2.

Finale: Kessler – Wotschke 6:0, 6:1.

 

Junioren U 10

Viertelfinale: Thielen (TSC Mainz) – Nadler (TC RW Oppenheim/Nierstein) 6:4, 6:4; Becker (TSC Mainz) – Scheef (TC Boehringer Ingelheim) 4:6, 6:2, 10:3; Markov, Maximilian (TC Boehringer Ingelheim) – Herberger (TC Nieder-Olm) 6:3, 6:4; Einhoff (TC Bürgerweide Worms) – Küttner (TC Boehringer Ingelheim) 6:3, 6:2.

Halbfinale: Thielen – Becker  6:3, 6:4; Markov – Einhoff 6:4, 6:2.

Finale: Thielen – Markov 6:3, 6:4.

<- Zurück zu: Tennis in Rheinhessen

TORP informiert aktuell über Mannschaftswettbewerbe und Vereine im Tennisverband Rheinhessen e.V. Mehr zu TORP

Partner

ProSport Reisen
Kirschbaum Strings and Grips
Ski & Sport Profis
Zahnpoint Mainz