Sie befinden sich hier:   Tennis in Rheinhessen

EWR-Cup der Senioren beim TC Rot-Weiß Worms

Montag, 27. August 2012
von:  M.Döppert/TV RH

Andrei Cherkasov und Marc Leimbach holen sich die Titel bei den Herren 40 und Herren 30

Der amtierende deutsche Meister Marc Leimbach

Der ehemalige russische Weltranglistenspieler Andrei Cherkasov

Zum vierten Mal richtete der TC Rot-Weiß Worms vom 24. bis 26. August den EWR-Cup für Tennissenioren aus. Gespielt wurde in den Einzelkonkurrenzen der Altersklassen Herren 30 und Herren 40. In diesen Altersklassen ist dieses Turnier eines der best dotierten und besetzten der Senioren. Auch in diesem Jahr gab es wieder bekannte Namen unter den Teilnehmern u.a. den ehemaligen russischen Daviscupspieler Andrei Cherkasov in der Herren 40 Konkurrenz.  So konnten die Zuschauer an den drei Turniertagen hochklassiges Senioren-Tennis erleben.

Bei den Herren 30 war der achtmalige Deutsche Meister der Senioren und ehemalige Spieler von Rot-Weiß Worms Marc Joachim an Position 2 gesetzt. An Position 1 stand der letzt jährige EWR-Cup Sieger und amtierende deutsche Meister im Freien und in der Halle bei den Herren 35 Marc Leimbach. Während sich Leimbach erwartungsgemäß bis ins Finale durchspielte, musste Joachim im Halbfinale beim Stand von 1:3 im ersten Satz gegen den an vier gesetzten Mario Eckardt aufgeben. Im Endspiel dominierte Leimbach zu jeder Zeit seinen Gegner Eckardt. Am Ende gewann Leimbach unangefochten mit 6:4 und 6:3 und sicherte sich die Siegprämie bei den Herren 30.  

Aber noch beeindruckender waren das Leistungsniveau und die Ballwechsel im Endspiel der Herren 40-Konkurrenz.  Dafür sorgten Vorjahressieger, amtierende deutsche Meister der Herren 40 und Europameister der Herren 35 Christian Schäffkes sowie Andrei Cherkasov gleichermaßen. An den Positionen 1 und 2 gesetzt hatten sie sich auch für das Finale qualifiziert. Die Begegnung war bis zum letzten Ballwechsel ausgeglichen. Cherkasov konnte den ersten Satz knapp im Tiebreak für sich verbuchen, wovon sich Schäffkes aber nicht aus der Ruhe bringen lies. Vielleicht waren es am Ende die möglicherweise bessere Kondition oder das etwas athletischere Spiel seines russischen Gegners. In einem hochklassigen und für die Zuschauer attraktiven Spiel  war Cherkasov der verdiente Matchwinner und Turniersieger.

Die Turnierleitung und die Oberschiedsrichter von Rot-Weiß Worms zeigten sich nach den Siegerehrungen zufrieden mit dem Turnierverlauf und dem gebotenen Leistungsniveau. „Das gibt uns den Ansporn auch für den 5. EWR-Cup im Jahr 2013, der bereits in der Planung ist – vielleicht mit einem erweiterten Leistungsklassen-(LK-) Feld und mit einer Neuverteilung der Preisgelder, die das Turnier für die Teilnehmer noch attraktiver machen soll“, so Peter Heppel, Turnierleiter und 1. Vorsitzender von Rot-Weiß Worms.  

Weitere Ergebnisse siehe Senioren/Überegionale Ergebnisse

<- Zurück zu: Tennis in Rheinhessen

TORP informiert aktuell über Mannschaftswettbewerbe und Vereine im Tennisverband Rheinhessen e.V. Mehr zu TORP

Partner

ProSport Reisen
Kirschbaum Strings and Grips
Ski & Sport Profis
Zahnpoint Mainz