Sie befinden sich hier:   Tennis in Rheinhessen

Titelkämpfe der Damen und Herren: Annalisa Schänzle und Marco Lauderbach gewinnen

Montag, 16. Januar 2017

Youngster-Sieg und Routiniers-Erfolg, Premierenfreude und Wiederholungsjubel: Die Hallen-Meisterschaften des Tennisverbandes Rheinhessen (TVRHH) brachten in den beiden Aktiven-Konkurrenzen ganz unterschiedliche Titelträger hervor.

Bei den Damen feierte Annalisa Schänzle ein überzeugendes Debüt. Die 13 Jahre junge Spielerin des TSC Mainz stand bei ihrer ersten Meisterschaftsteilnahme im TVRHH gleich ganz oben.  In der Herren-Konkurrenz meldetet sich Marco Lauderbach nach drei Jahren wieder mit einem Titelgewinn zurück. Nach zuletzt zwei Finalteilnahmen feierte der neue Mann vom TC Gensingen in Sprendlingen seinen x-ten Rheinhessenmeistertitel.

„Ich weiß nicht genau, aber so 20 Titel dürften es mit denen im Sommer insgesamt sein“, sagte Marco Lauderbach nach seinem hart erkämpften Turniersieg unterm Hallendach in Sprendlingen. Bis ins Finale war der an Zwei gesetzte Titelkandidat mühelos durch die Runden gezogen, dann allerdings lieferte ihm sein neuer Vereinskollege Franjo Matic vom TC Gensingen ein hartes Match. Beide Herren schlugen gut auf und gönnten dem Gegner zunächst kaum Chancen bei eigenem Service. Im Tiebreak hatte der jüngere Herausforderer die Nase knapp vorne, doch bei 2:2 im zweiten Satz gab Matic erstmals seinen Aufschlag ab. „Danach ging es für mich etwas leichter“, so der 34-jährige Lauderbach zum anschließenden 6:2. Die Aufgabe blieb aber knifflig, weil Matic wie der neue Rheinhessenmeister betonte „sehr fokussiert und sehr gut gespielt hat“. Einzig bei 8:8 im Match-Tiebreak leistete sich Matic einen teuren Patzer. Doppelfehler. Matchverlust. Nach 2014 jubelte also wieder Routinier Marco Lauderbach über den rheinhessischen Herren-Titel.

Bei den Damen war die Jugend Trumpf:  Viele der Teilnehmerinnen kamen aus dem Juniorinnenbereich, am Ende stand mit Annalisa Schänzle (TSC Mainz) die jüngste Spielerin ganz oben. Im Finale gegen ihre Vereinskollegin Ira Schmid führte die junge Herausforderin 6:4, 4:3, als die an Eins gesetzte Titelkandidatin aufgeben musste. Bis dahin schon hatte Schänzle, die vom Kelkheimer TEV nach Mainz gewechselt ist, überzeugt und durchweg hohe Siege gefeiert – unter anderem im Halbfinale gegen Teamkollegin Stefanie Beth. Für Ira Schmid war ihr Finaleinzug eine mühevolle Angelegenheit, die 28-Jährige rang Charlotte Jacob (TSC Mainz) 4:6, 6:1, 10:5 nieder.

Getrübt wurden die packenden Turniertage der erneut dank Turnierleiter Christof Müller und seinem Team vom gastgebenden Joker TP Sprendlingen bestens organisierten Veranstaltung durch die schwere Verletzung von Gennadi Styckel. Der Spieler des TC Bürgerweide Worms hat sich im Halbfinale gegen Franjo Matic einen Achillessehnenriss zugezogen.

Alle Ergebnisse zu den TVRHH-Meisterschaften der Damen und Herren 2017 finden Sie HIER

<- Zurück zu: Tennis in Rheinhessen

TORP informiert aktuell über Mannschaftswettbewerbe und Vereine im Tennisverband Rheinhessen e.V. Mehr zu TORP

Partner

ProSport Reisen
Kirschbaum Strings and Grips
Ski & Sport Profis
Zahnpoint Mainz