Sie befinden sich hier:   Tennis in Rheinhessen

Neun neue Meister

Dienstag, 27. August 2019

Favoritensiege, Überraschungscoups und gute Stimmung: Der Nachwuchs des Tennisverbandes Rheinhessen (TVRHH) hat beim TC Bürgerweide Worms seine Meister 2019 gekürt. Die besten Spielerinnen und Spieler kämpften drei Tage lang in sieben Altersklassen um die begehrten Titel. Gespielt wurde auf den beiden Tennisanlagen Bürgerweide und Pfrimmpark-Arena. Titelverteidigungen gab es zwei Mal.

In die Siegerlisten der rheinhessischen Jugend-Meisterschaften trugen sich 2019 ein: Tobias Schomburg (TC Boehringer Ingelheim, U18), Alicia Taubert (TC Boehringer Ingelheim, U18), Benjamin Kessler (TC Weiler, U16), Daniel Kirchner (TSC Mainz, U14), Nike Lenz (TSC Saulheim, U14), Kanida Sabokrouh (TSC Mainz, U12), Livia Kronenberg (TSC Mainz, U12), Jannik Schrägle (SWV Mainz-Weisenau, U10) und  Klara Maric (TSC Mainz, U10). Der Nachwuchs begeisterte wieder mit tollen Spielen. Einen Wermutstropfen gab es allerdings auch: Zu geringe Meldezahlen insbesondere im weiblichen Bereich führten dazu, dass nicht alle ausgeschriebenen Konkurrenzen ausgetragen werden konnte.

Die Titelkämpfe 2019 waren nicht gerade die Meisterschaften der engen Matches. Meist waren die Rollen klar verteilt – so wie im Feld der U18-Junioren. Titelverteidiger Tobias Schomburg (TC Boehringer Ingelheim) ließ zu keiner Zeit Zweifel am erneuten Turniersieg aufkommen. Auch im Finale zeigte der Topfavorit beim 6:3, 6:1 über Marco Mildenberger (TV 1846 Alzey) seine Überlegenheit.

Auch Benjamin Kessler (TC Weiler) nahm seine Rolle in Worms an und holte sich in überzeugender Art und Weise den Titel bei den U16-Junioren. Von Position zwei der Setzliste aus spielte sich Kessler sicher durchs Turnier. Im Finale der beiden topgesetzten Konkurrenten gegen Lukas Hambacher (TC Boehringer Ingelheim) war Kessler beim 6:3, 6:3 der bessere Spieler.  

Daniel Kirchner gehört zu den Titelverteidigern 2019. Der Nachwuchsspieler des TSC Mainz war bei den U14-Jungs erneut nicht aufzuhalten. Der an eins gesetzte Favorit zog souverän ins Finale ein, wo Herausforderer Julian Einhoff (TC Bürgerweide Worms) gut dagegenhielt. Kirchner blieb sicher und machte per 6:3, 7:5-Erfolg in einem gut besetzten Feld den erneuten Turniersieg perfekt. Für die Youngster Maximilian Markov und Petr Vaydatsev (beide TC Boehringer Ingelheim), die in der höheren Altersklasse antraten, war in ihren Halbfinals nichts mehr zu holen.

Für den Überraschungscoup dieser Meisterschaften war Kanida Sabokrouh vom TSC Mainz zuständig. Ungesetzt zog der junge Iraner im Feld der U12-Jungs durch die Runden. Im Halbfinale schaltete Sabokrouh mit Vereinskamerad Lewin Henkel (7:6, 6:2) die Nummer zwei im Tableau aus. Nach einem überzeugenden 6:3, 6:1-Sieg im Finale über den topgesetzten TSCler Laurenz Kersting feierte Sabokrouh seinen ersten Titel im rheinhessischen Tennisverband. Eine Besonderheit in dieser Konkurrenz: Sieben der acht Viertelfinalisten waren Spieler des TSC Mainz.

Bei den Jüngsten jubelte Jannik Schrägle. Der U10-Spieler des SVW Mainz-Weisenau machte mit einem 6:4, 6:0 über Vorjahressieger Mathieu Garnier (TC RW Nierstein) den Titelgewinn perfekt.

Wie bei den Jungs setzte sich auch in der höchsten weiblichen Konkurrenz eine treue Meisterschaftsspielerin durch: Alicia Taubert (TC Boehringer Ingelheim) gewann souverän das zusammengelegte Feld der U18/16-Juniorinnen. Zweite wurde Lisa Einsfeld vom TV 1846 Alzey.

Bei den U14-Juniorinnen stand Nike Lenz ganz oben. Die junge Spielerin des TSC Saulheim setzte sich in Gruppenspielen vor Mitfavoritin Hanna Smith (TSC Mainz) durch. Smith hatte 2018 die U12-Konkurrenz gewonnen.

Keinen Zweifel gab es an der Überlegenheit von Livia Kronenberg (TSC Mainz) in im Feld der U12-Juniorinnen. Im Endspiel der beiden Gruppensieger freute sie sich erwartungsgemäß nach einem 6:1, 6:1-Erfolg gegen Lisa Lanzerath (TC Sprendlingen) über den Titelgewinn. Klara Maric (TSC Mainz) heißt die neue Rheinhessenmeisterin der U10-Mädchen.

Alle Ergebnisse zu den Jugend-Rheinhessenmeisterschaften 2019 gibt's HIER.

<- Zurück zu: Tennis in Rheinhessen

TORP informiert aktuell über Mannschaftswettbewerbe und Vereine im Tennisverband Rheinhessen e.V. Mehr zu TORP

Partner

ProSport Reisen
Kirschbaum Strings and Grips
Ski & Sport Profis
Zahnpoint Mainz