Sie befinden sich hier:   Tennis in Rheinhessen

Pfingsten ist Titelkampf-Time: Rheinhessenmeisterschaften in Mainz

Mittwoch, 10. Mai 2017

Das Pfingstwochenende hat in den Turnierplanungen der rheinhessischen Tennisspieler/Innen einen festen Platz: Pfingsten ist Titelkampf-Time. Traditionell ermitteln die besten Spielerinnen und Spieler an diesen Tagen ihre aktuell Besten.

Nachfolger gesucht: Titelverteidiger, Favoriten und Herausforderer kämpfen an Pfingsten um die Rheinhessen-Titel 2017. Achivfoto/TVRHH

Ab Freitag (02. Juni) kämpfen bei den Meisterschaften des Tennisverbandes Rheinhessen rund 50 Teilnehmer auf der Anlage des DJK Tennisverein Mainzer Sand um die Titel bei den Damen, Herren und Herren 30. Backende Ballwechsel inklusive.

Die Verantwortlichen des Tennisverbandes Rheinhessen freuen sich auf spannende und unterhaltsame Turniertage 2017. In allen Konkurrenzen sind Nebenrunden geplant. Für die Hauptrundensieger der Damen und Herren geht es neben dem Titelgewinn und Ranglistenpunkten um ein Preisgeld von jeweils 500 Euro.

Der Jüngste steht ganz vorne: Verbandsligaspieler Mika Lipp geht bei den Herren laut Setzliste als heißer Titelkandidat in seine ersten Rheinhessen-Meisterschaften bei den Aktiven. Der 13-jährige Ausnahmeyoungster vom TSC Mainz wird in der deutschen Herren-Rangliste aktuell an Position 535 geführt, in der bisherigen Verbandsliga-Saison mit der TSC-Zweiten ist Lipp im Einzel noch ungeschlagen. Die härtesten Herausforderer im Kampf um Platz eins sind Lipps Teamkollegen Martin Olszowy und Felix Tripp (beide TSC Mainz) sowie Franjo Matic (TC Gensingen). 

Die Damenkonkurrenz führt erneut Franziska Ahrend (TSC Mainz), aktuell die Nummer 101 unter Deutschland Tennisspielerinnen, vor Titelverteidigerin Melanie Großeastroth vom Tennisclub Mainz (DTB-293) an. Zusammen mit Vizemeisterin Tessa Kunkel (Tennisclub Mainz, DTB-370) dürfte der Titel 2017 innerhalb dieses Favoriten-Trios vergeben werden. Im Vorjahr hatten Grosseastroth (7:5, 6:4 gegen Ahrend) und Kunkel sich nicht zuletzt aufgrund ihrer Erfahrung an den jungen Konkurrentinnen vorbei ins Finale gespielt. Durchaus etwas überraschend. Diesmal ist Franziska Ahrend gewarnt…Spannung garantiert.

Auch bei den Herren 30 ist der Titelverteidiger am Start: Christopher Jung (TV 1846 Alzey) gehört in dem ausgeglichen besetzten Feld zum Kreis der Titelkandidaten. Auch Roland Hamm (TC Stadecken-Elsheim), Herren 30-Rheinhessenmeister 2015, könnte beim Kampf um den Turniersieg ein Wörtchen mitreden. 

Der Zeitplan:

Freitag, ab 16:00 Uhr: Herren, 1. Runde

Samstag, ab 10:00 Uhr: alle Konkurrenzen

Sonntag, ab 10 Uhr: Halbfinals und gegen 13:00 Uhr: Finals

Hier gibt's die Spieltermine und Ergebnisse zu den Rheinhessenmeisterschaften 2017 der AKTIVEN und HERREN 30..

<- Zurück zu: Tennis in Rheinhessen

TORP informiert aktuell über Mannschaftswettbewerbe und Vereine im Tennisverband Rheinhessen e.V. Mehr zu TORP

Partner

ProSport Reisen
Kirschbaum Strings and Grips
Ski & Sport Profis
Zahnpoint Mainz