Sie befinden sich hier:   Tennis in Rheinhessen

RHH-Meisterschaften der Senioren und Seniorinnen – 7 Titel 2017 vergeben

Mittwoch, 23. August 2017

Begeisternde Ballwechsel und strahlende Sieger: Die besten Tennisspieler/Innen des Landes ermittelten auf der Anlage des TC GW Bingen bei den Rheinhessenmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren die Meister 2017. Rund 70 Teilnehmer kämpften nach der Premiere im Vorjahr erneut auf der Anlage auf dem Rochusberg in sieben Konkurrenzen (Damen 40, 50; Herren 40-70) um die besten Platzierungen.

Fotos: TV Rheinhessen/GW Bingen

Die vier gesetzten Spieler machten den Kampf um den Titel der Herren 40 unter sich aus. Nach überzeugenden Turniertagen und durchweg soliden Zwei-Satz-Siegen nahm Oliver Keim (TSV Schott Mainz, Foto) den Pokal entgegen. Die härteste Aufgabe meisterte der Herren 30-Verbandsligaspieler im Halbfinale gegen Vorjahres-Vizemeister Oliver Thurow (TC Bürgerweide Worms), die Nummer eins der Setzliste, beim knappen 6:4, 6:4-Sieg. Im Finale gegen den an Zwei gesetzten Christoph Kesy (TC Boehringer Ingelheim) ließ Keim beim 6:3, 6:2-Erfolg keine Zweifel am Titelgewinn aufkommen. Kesy hatte sich im Halbfinale gegen Giuseppe Poso (TC Gensingen) 6:2, 6:3 durchgesetzt.

Weitaus spannender entwickelte sich der Kampf um den Titel in der Konkurrenz der Herren 50. Im Finale standen sich mit Henning Holzmann (TC Bürgerweide Worms) und Dirk Jung (TC Weiler) die beiden topgesetzten Spieler gegenüber. Nach einem schnellen ersten Satz drehte Holzmann auf und rang in einem packenden Match Jung noch 0:6, 7:6, 12:10 nieder. Für Dirk Jung war es in Bingen der zweite Krimi hintereinander, im Halbfinale hatte er sich in einem ähnlich mitreißenden Duell 6:3, 2:6, 10:8 gegen Titelverteidiger Andreas Mertes durchgesetzt.

Neuer Titelträger der Herren 60 ist Achim Janson von der TSG Flonheim 1861. Janson servierte in Bingen  als Titelkandidat. Im Finale musste sein Gegner Peter Schneiderlöchner (TC Lörzweiler) beim Stande von 6:1, 2:1 aus Jansons Sicht aufgeben.  

Roland Schäffner (TC Pfeddersheim) schnappte sich im Feld der Herren 65 in einem spannenden Finale Pokal und Titel. Schäffner setzte sich im Endspiel gegen Heinrich Welpe (TC GW Bingen), die Nummer zwei der Setzliste, nach hartem Kampf 7:5, 1:6, 10:3 durch.

Ähnlich eng ging es im Endspiel der Herren 70 zu. Mit dem an Position eins gesetzten Jochen Doré vom TSC Mainz und Manfred Hoffmann (TC Rheindürkheim) standen sich zwei Titelfavoriten gegenüber. Es war ein enges Ding. Letztlich setzte sich Doré knapp 6:3, 6:7, 10:4 durch und bejubelte den Turniersieg.   

In den rheinhessischen Meisterlisten der Damen taucht ab sofort ein neuer Name auf: Nadine Eckart (Mombacher TV, Foto) heißt die neue Rheinhessenmeisterin der Damen 40. Im Vorjahr war Eckart noch in der ersten Runde gescheitert, die Gruppenspiele 2017 entschied sie für sich. Im entscheidenden Match setzte Eckart sich 6:4, 6:1 gegen Michaela Grimm (TC Gensingen) durch.    

Das Feld der Damen 50 war die erwartet klare Sache für die Topfavoritin. Jolanta Bojko (TC Gensingen), amtierende Rheinland-Pfalz-Meisterin der Damen 50, ließ der an Position zwei gesetzten Herausforderin Iris Klag (TC SW Bad Dürkheim) beim 6:0, 6:1-Sieg im Finale keine Chance.

Alle Ergebnisse zu den Senioren-Meisterschaften 2017 des Tennisverbandes Rheinhessen finden Sie HIER.

<- Zurück zu: Tennis in Rheinhessen

TORP informiert aktuell über Mannschaftswettbewerbe und Vereine im Tennisverband Rheinhessen e.V. Mehr zu TORP

Partner

ProSport Reisen
Kirschbaum Strings and Grips
Ski & Sport Profis
Zahnpoint Mainz