Sie befinden sich hier:   Tennis in Rheinhessen

Senioren-Meisterschaften: Favoritensiege am zweiten Turnierwochenende

Montag, 23. Januar 2017

Der zweite Teil der Senioren-Hallenmeisterschaften im Tennisverband Rheinhessen war eine Sache für die Favoriten: In den Konkurrenzen der Herren 30, Herren 40 und Damen 40/50 setzten sich beim TC Rot-Weiß Worms die Titelkandidaten durch. Was aber nicht heißt, dass die Zuschauer in der Tennishalle Nold in Worms-Pfeddersheim nicht auch Überraschungen zu sehen bekamen.

Wie schon am Wochenende zuvor lieferten sich die besten Seniorinnen und Senioren an den drei Turniertagen unterm Hallendach wieder packende Ballwechsel und spannende Matches. Die Verantwortlichen um Turnierleiter Wilfried Biermann gratulierten Susanne Schmidt (TC Bürgerweide Worms/Damen 40/50), Marcel Bärnwick (TC Boehringer Ingelheim/Herren 30) und Thomas Petzold (TC Bürgerweide Worms/Herren 40)  zu den Rheinhessen-Titeln 2017. In allen Konkurrenzen standen damit gesetzte Spieler/Innen ganz oben.

Im Feld der Damen 40/50 sorgte Claudia Maier (TG Osthofen) für die Überraschung. Die ungesetzte Herausforderin feierte im Viertelfinale mit ihrem 6:3, 3:6, 10:7-Erfolg gegen die an zwei gesetzte Mitfavoritin Giacoma Dato vom TSC Mainz einen ersten Coup und schob im Halbfinale gegen Michaela Grimm (TC Gensingen) gleich den nächsten Krimi im Matchtiebreak (1:6, 6:4, 11:9) hinterher. Für Daniela Sander-Lehmann (TSC Mainz), die in Worms die Setzliste anführte, war im Halbfinale gegen Susanne Schmidt Schluss. Die spätere Titelträgerin legte beim 2:6, 6:1, 10:4 gegen Sander-Lehmann ihr Meisterstück ab, im Finale gegen Überraschungsfinalistin Maier war die an Vier geführte Schmidt beim 6:0, 6:1-Sieg die klar bessere Spielerin.

Das zwar kleine aber stark besetzte Feld der Herren 30 führten mit Christopher Müller (LK2) und Marcel Bärnwick zwei Spieler vom TC Boehringer Ingelheim an. Ein heißer Kandidat für ein gutes Abschneiden war vornweg allerdings auch der ungesetzte Fabian Stockhaus (TSC Mainz). Der ehemalige Oberligaspieler bestätigte nach längerer Matchpause seine Klasse und rang in einem packenden Halbfinale Müller mit 6:3, 2:6, 10:6 nieder. Kaum weniger spannend machte es Bärnwick bei seinem 6:3, 1:6, 10:5-Halbfinalerfolg über Roland Hamm (TC Stadecken-Elsheim). Im Endspiel allerdings verließen Stockhaus die Kräfte, beim Stande von 0:5 musste der 30-Jährige aufgeben. Marcel Bärnwick freute sich über den Rheinhessen-Hallentitel bei den Herren 30.

Thomas Petzold ließ bei den Herren 40 keine Zweifel aufkommen: Der Topfavorit vom TC Bürgerweide Worms gab auf seinem Weg zum Titelgewinn keinen einzigen Satz ab. Im Halbfinale besiegte Petzold den an drei gesetzten Herausforderer Magnus Einhoff sicher 6:2, 6:4 und auch im Finale war der neue Rheinhessenmeister klar überlegen.  Der Herren-30-Oberliga-Spieler hatte Gernot Erkert (TC RW Worms) beim 6:2, 6:1-Finalerfolg klar im Griff. Erkert, der am Wochenende zuvor Vizemeister der Herren 60 geworden war, war nun bei den Herren 40 an zwei gesetzt und spielte sich bis ins Finale. Das 3:6, 6:2, 10:6 gegen den an Position vier gesetzten Achim Neyer (TC Römerquelle) war ein harter Kampf. Erst im Endspiel musste Erkert die Überlegenheit des Topfavoriten Thomas Petzold anerkennen.

Alle Ergebnisse zu den TVRHH-Meisterschaften der Senioren/Innen 2017 (Teil 2) finden Sie HIER.

<- Zurück zu: Tennis in Rheinhessen

TORP informiert aktuell über Mannschaftswettbewerbe und Vereine im Tennisverband Rheinhessen e.V. Mehr zu TORP

Partner

ProSport Reisen
Kirschbaum Strings and Grips
Ski & Sport Profis
Zahnpoint Mainz