Sie befinden sich hier:   Tennis in Rheinhessen

Talente in Worms auf Titeljagd

Freitag, 23. August 2019

Die rheinhessische Tennisjugend freut sich auf einen sportlichen Höhepunkt der Saison: Der Nachwuchs kämpft vom 23. bis 25. August in den Altersklassen der Juniorinnen und Junioren U18 bis U10 um die Titel 2019. Austragungsort der Rheinhessen-Jugendmeisterschaften ist Worms, gespielt wird auf den Tennisanlagen des TC Bürgerweide Worms und in der Pfrimmparkarena. Insgesamt haben für die RHH-Jugend-Titelkämpfe in diesem Jahr rund 80 Jungen und Mädchen gemeldet.

In der Konkurrenz der U18-Junioren dürfte Titelverteidiger Tobias Schomburg (TC Boehringer Ingelheim) der erneute Turniersieg nicht zu nehmen sein. Schomburg hatte sich 2018 bereits als U16-Spieler in diesem Feld durchgesetzt. Als größter Herausforderer gilt Marco Mildeberger (TV 1846 Alzey).  

Bei den U16-Junioren möchte Benjamin Kessler (TC Weiler) bei der Titelvergabe ein gehöriges Wörtchen mitsprechen. Der Vojahresfinalist im U18-Feld (Kessler war in der höheren Altersklasse gestartet) geht von Position zwei aus als Favorit ins Turnier. Vorne weg Lukas Hamacher (TC Boehringer Ingelheim), Antonio Grupp (TSC Mainz) und Benjamin Weller (TC Boehringer Ingelheim) wollen Kessler stoppen.

Für Daniel Kirchner geht es darum, seine kleine Siegesserie bei rheinhessischen Meisterschaften auszubauen. Der Nachwuchsspieler des TSC Mainz ist der Titelverteidiger bei den U14-Jungs, 2017 hatte er in der U12 ganz oben gestanden.  Julian Einhoff (TC Bürgerweide Worms) reiht sich in der Setzliste hinter Kirchner an Position zwei ein. Maximilian Markov – U12-Meister im Vorjahr - und Petr Valdaytsev (beide TC Boehringer Ingelheim) machen sich als U12-Spieler daran, die erfahrenen Jungs sportlich zu ärgern.

Laurenz Kersting und Lewin Henkel vom TSC Mainz führen das Feld der U12-Jungs an. Jannik Schrägle (SVW Mainz-Weisenau) und Luca Hallstein (TV 1846 Alzey) gehören zu den Titelanwärtern in der U10.

Im weiblichen Bereich werden die Meisterschaften in Gruppenspielen ausgetragen. Alicia Taubert (TC Boehringer Ingelheim) und Jana Wagner (TC Bürgerweide Worms) dürften den Titel der U18-Juniorinnen unter sich ausmachen.

Nike Lenz (TSC Saulheim) und Hanna Smith (TSC Mainz), Siegerin bei den U12-Mädchen im vergangenen Jahr, gehen von den Positionen eins und zwei in die U14-Konkurrenz. Große Favoritinnen sind in den Feldern der U12- sowie U10-Mädchen nur schwer auszumachen.

Zeitplan: Den Auftakt machen am Freitag ab 15:00 Uhr die Junioren in verschiedenen Altersklassen. Am Samstagvormittag geht es ab 09:00 Uhr weiter. Die Endspiele sind für Sonntagmittag (ab 12:00 Uhr) angesetzt.

Alle Spieltermine und Ergebnisse zu den Jugend-RHH-Meisterschaften 2019 finden Sie HIER.

<- Zurück zu: Tennis in Rheinhessen

TORP informiert aktuell über Mannschaftswettbewerbe und Vereine im Tennisverband Rheinhessen e.V. Mehr zu TORP

Partner

ProSport Reisen
Kirschbaum Strings and Grips
Ski & Sport Profis
Zahnpoint Mainz