Sie befinden sich hier:   Service   News Archiv

Rheinhessenmeisterschaften Aktive

Montag, 01. Juni 2015

Große Kämpfe in allen Konkurrenzen

Mainz: Über 80 Spielerinnen und Spieler tummelten sich am Pfingstwochenende auf der Anlage des Tennisverein Mainzer Sand und spielten in 4 Kategorien den Titel der Rheinhessenmeisterin bzw. des Rheinhessenmeisters aus.

Im Damenendspiel standen sich die beiden Vorjahresfinalistinnen Franziska Ahrend und Marija Emeti (beide TSC Mainz) gegenüber. Wie auch im Vorjahr konnte sich Emeti gegen ihre zwei Jahre jüngere Kontahentin durchsetzen und wurde wieder Rheinhessenmeisterin. Im Finale wurde hochklassikes Tennis geboten, wobei das Ergebnis von 6:3 6:1 deutlicher ausfiel als der Spielverlauf zu erwarten ließ. Letztendlich wurde Marija Emeti aber eine mehr als verdiente Rheinhessenmeisterin.

Das größte Feld mit über 40 Teilnehmern stellten die Herren der LK 8-23. Spannende Spiele und harte Fights, dazu der ein oder andere demolierte Schläger und große Emotionen, es wurde alles geboten, was das Tennisherz begehrt. Nach fünf Siegen und einem knappen 6:3/4:6/10:8 gegen Überraschungsfinalist Lukas Mildeberger (TV 1848 Alzey) freute sich Tassilo Heinrich vom TSC Mainz über den Titel. In ihren Halbfinals setzten sich die beiden Konkurrenten gegen David Anthofer (TC RW Worms) und Christopher Knorpp  (TG Osthofen) durch.

Am ausgeglichensten besetzt waren die Herren 30. Ab dem Viertelfinale stand jedes Spiel auf der Kippe und bis zum letzten Ballwechsel war jederzeit eine Wende möglich. So kam es, dass die beiden Topgesetzen Regionalligaspieler vom TSV Schott Mainz, Jörg Daum und Boris Ullrich schon im Viertelfinale im Match-Tie-Break den Kürzeren zogen. Ebenso verabschiedeten sich Jens Lübbert (TSC Mainz, Position 3) und Christopher Junge (TV 1848 Alzey, Position 4) vorzeitig aus dem Turnier. So standen sich verdientermaßen im Finale die beiden Ungesetzten Roland Hamm (TC Stadecken-Elsheim) und Gennadi Styckel (TC Bürgerweide Worms) gegenüber. Es kam wie es kommen musste, auch dieses Match wurde erst im Match-Tie-Break entschieden. Roland Hamm hatte das bessere Ende für sich feierte den Titel des Rheinhessenmeisters bei den Herren 30.

Die Damen 30 spielten mit fünf Teilnehmerinnen im Modus "jede gegen jede" die Siegerin aus. Der Turnierplan wollte es so, dass es im letzten Spiel quasi zu einem Finale der beiden Ungeschlagenen Martina Lahm (TC Badenheim) und Anne Bernhard (MTV 1817 Mainz) kam. Auch dieses Finale fand seine Entscheidung erst im Match-Tie-Break. Dieser war an Spannung kaum zu überbieten, beide Damen konnten mehrere Matchbälle nicht verwerten. Am Ende setzte sich Martina Lahm nach einem tollen Kampf mit 3:6/ 6:4 und 14:12 durch.

<- Zurück zu: News Archiv

TORP informiert aktuell über Mannschaftswettbewerbe und Vereine im Tennisverband Rheinhessen e.V. Mehr zu TORP

Partner

ProSport Reisen
Kirschbaum Strings and Grips
Ski & Sport Profis
Zahnpoint Mainz